Brossmer beliefert seine Kunden mit einem vielfältigen Pflanzensortiment - seit über 110 Jahren.

Kamelien

Standort:
Im Freiland benötigen Kamelien beschattete Plätze, die vor allem Schutz vor Wintersonne und Wind bieten. Eine Mulchdecke hält den Boden im Sommer ausreichend feucht, im Winter verhindert sie ein tiefes Eindringen des Frostes in den Boden.
Wird eine Kamelie als Kübelpflanze gehalten, sollte sie im Winter hell und bei Temperaturen zwischen 5 und 10 Grad ihren Platz finden.

Pflanzung:
In der Freilandkultur benötigen Kamelien unbedingt gut durchlässige, saure, eher mineralische als stark humose Böden, optimal sind pH-Werte zwischen 4,5 und 5..

Düngung:
Kamelien versorgt man mit Dünger nur in der Zeit des Wachstums, d.h. mit Beginn des Austriebs nach der Blüte bis Ende Mai. Die Düngergaben sollten rechtzeitig eingestellt werden, damit die Triebe zum Sommer richtig ausreifen. Als Dünger kann man jeden flüssigen Gründünger (Blühdünger enthalten zu wenig Stickstoff), einen Rhododendron-Dünger oder weitere organische Dünger wie z.B. Hornspäne verwenden. Kübelpflanzen werden jährlich im Frühjahr mit Langzeitdünger versorgt

Pflege und Schnitt:
Beim Gießen von Kamelien als Kübelpflanze muss man darauf achten, dass der Ballen gleichmäßig feucht ist. Staunässe vermeiden! Zum Gießen verwendet man abgestandenes Wasser. Ein starker Rückschnitt zur Verjüngung der Pflanzen sollte unmittelbar nach der Blüte vorgenommen werden.
Die Neutriebe, die die Form der Kamelie stören oder stören werden, entfernt man durch einfaches Ausknipsen.

Besonderheiten:
Durch Züchtung und Auslese entstanden Tausende von Sorten mit mehr oder weniger stark gefüllten Blüten in allen Farben von Weiß über Rosa bis Tiefrot,
A
uch mehrfarbige Blüten sind nicht selten.

© 2017 Pflanzenvertrieb Brossmer